Navigieren in Gemeinde Grüningen

 

Grüningen heute

Lage

Grüningen liegt in der breiten flachwelligen Talsenke zwischen Pfannenstiel und Bachtel. Das Gebiet ist gekennzeichnet durch zahlreiche kleinere Hügelzüge, Tobel, Waldungen, Wiesland, Felder und Riedland, wie es für den unteren Teil des Zürcher Oberlandes typisch ist.
In der abwechslungsreichen Landschaft eingebettet sind das Stedtli, die Dörfer Binzikon und Itzikon. Umgeben sind sie von reizvollen Aussenweilern und Aussenhöfen wie Adletshusen, Reipen, Büel, Bächelsrüti, Buechholz und Holzhusen.


Landschaft

Die Landschaft ist vom Linthgletscher der Eiszeit geprägt. Er liess die Hügelzüge, oder Drumlin genannt, zurück. Zwischen und an den Hügelzügen entstanden Waldungen und Nassstandorte, die teilweise bis heute erhalten geblieben sind und unter Naturschutz stehen. In der Gemeinde verläuft eine Wasserscheide. Der Aalaubach als Quellbach der Glatt fliesst via Glatt in den Rhein. Der Schwarzbach in Adletshusen fliesst via Lützelsee und Zürichsee in Richtung Rhein. Der Giessen-, Töbeli- und Müliweiher laden zum Verweilen ein.

Die Gemeindefläche von total 878 ha teilt sich wie folgt auf
585 ha Acker und Wiesland
26 ha Riedland
174 ha Wald
93 ha übrige Fläche

Eingezont sind 80 ha davon sind 72 ha überbaut.

Der höchste Punkt ist am Schlüssberg 553 m ü.M. und der tiefste Punkt befindet sich am Aabach im Leewald bei 453 m ü.M.


Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohnerzahl
1850 1'695 Einwohner
1900 1'207 Einwohner
1950 1'450 Einwohner
1960 1'649 Einwohner
1970 2'079 Einwohner
1980 2'170 Einwohner
1990 2'597 Einwohner
2000 2'811 Einwohner
2010 3'165 Einwohner
2018 3'471 Einwohner

In Grüningen wohnhafte Bürger 440.

Anzahl Personen
2277 Stimmberechtigte
1104 Männer
1173 Frauen

 

Prozentsatz Konfession
49,7 % evang.-ref.
22,3 % röm.-kath.
28,0 % andere


Steuerfuss

Prozentsatz Jahr
113 % 2019